Airnergy Logo

Bei der Airnergy Spirovitaltherapie handelt es sich um ein Inhalationsverfahren, nach dem Vorbild der Natur. Die Atemluft wird dabei so aufbereitet wie der Körper am Besten Energie daraus schöpfen kann. Dabei werden weder Fremdstoffe, noch erhöhter oder ionisierter Sauerstoff zugeführt, ebenso kein Ozon. Natürliche Energie in ursprünglichster Form.

 

Atmungstankstelle und kleinster Luftkurort von Airnergy

Aktivierte Luft

Mit zunehmendem Alter und bei allen Krankheiten (besonders chronifizierte) nimmt die körpereigene Fähigkeit ab, den Sauerstoffanteil (21 %) unserer Atemluft im Energiestoffwechsel optimal zu nutzen. Ein Stoffwechsel, dem es an „Brennstoff“ fehlt, fährt auf Sparflamme, läuft nicht mehr „rund“, sondern ineffektiv und unharmonisch – und liefert in Folge für alle Lebens- und Gesundungsprozesse zu wenig Energie (ATP).

Wer sich über Atemluft informiert, findet schnell heraus, dass uns dieses Lebensmittel zwar nahezu uneingeschränkt und vermeintlich nicht nur sprichwörtlich in Hülle und Fülle zur Verfügung steht, wir aber dennoch 75 % des aufgenommenen Luftsauerstoffs unverwertet wieder ausatmen. Um aber wieder mehr Brennstoff zu bekommen, haben wir eine Allianz mit einer Technologieschmiede für naturheilkundliche Medizinprodukte namens AIRNERGY geschlossen. Die sogenannte Spirovitaltherapie stellt einen entscheidenden Vorgang der Fotosynthese nach, und zwar das Zusammenspiel von Sonnenlicht und dem grünen Farbstoff der Pflanzen (Chlorophyll), was auch Fachkreise aufhorchen lässt. Die mittels kompakter Geräte und im Kern speziell entwickelter Katalysatoren derart aufbereitete Luft, soll nach Angaben des Herstellers bei regelmäßiger Aufnahme mittels einer dezenten Atembrille über die Nase, eine regelrechte Kettenreaktion im Organismus auslösen und oft stockende Prozesse im Körper wieder in Bewegung bringen.

Airnergy Atmungstankstelle

Atmungstankstelle

Insbesondere das Vegetative Nervensystem würde durch diesen energiegeladenen Sauerstoff wieder angekurbelt und in Balance kommen. Dieses, anders als das zentrale Nervensystem, das willentlich beeinflusst werden kann, regelt autonom – also nicht willentlich beeinflussbar – die gesamten Organsysteme wie Herz, Lungen, Nieren, Leber und Darm. Damit auch das Herz- und Kreislaufsystem, also Herzfrequenz und Blutdruck, Atmung und Stoffwechsel. Dabei weist man darauf hin, dass bei der Spirovitalisierung nach Airnergy weder der Sauerstoff erhöht, noch ionisiert oder Ozon zugeführt wird, wie es bei bisherigen Methoden der Fall war. Zudem werden auch keine körperfremden Substanzen zugeführt. Nach eingehender Prüfung sind wir von der enormen Bedeutung dieses aufbereiteten Sauerstoffs überzeugt und haben deshalb entschieden, unsere Atmungstankstellen einzuführen.

 

Die Atmungstankstellen haben viel Geld für diese Technologie investiert, damit sie dieses Angebot allen Interessierten zusätzlich zu dem guten Wasser anbieten können. Wir sehen es als legitim an, dass das Atmen über 30 Minuten auch mit CHF 30.- entschädigt werden sollte. Alle Atmungstankstellen sind auch Trinkwassertankstellen. Damit kann man das eine a) gutes und reines Wasser kostenlos abholen mit b) während dem Warten auch noch gleich biologisch wirksamen Sauerstoff zu atmen, verbinden.

 

1 Sitzung CHF 30,– für 30 Minuten Spirovitalisierung
10er Abonnement CHF 270,– für 10 x 30 Min. Spirovitalisierung mit Airnergy

 

Airnergy Awards und Auszeichungen